Broschüre zu Ausschreibungen aktualisiert

23.08.2017

Überarbeitetes Hintergrundpapier berücksichtigt aktuelle rechtliche Entwicklungen.

Die Fachagentur Windenergie an Land hat Ende des letzten Jahres ein 50-seitiges Hintergrundpapier zu den relevanten Regelungen im Zusammenhang mit der Ausschreibung der Förderhöhe für Windenergieanlagen an Land veröffentlicht. Die Publikation erläutert den Verfahrensablauf sowie die Anforderungen an Gebote und zeigt die Folgen eines Zuschlags bzw. eines nicht berücksichtigten Gebots auf. Ein wesentlicher Teil der Ausführungen widmet sich den besonderen Ausschreibungsbestimmungen für Bürgerenergiegesellschaften. Aber auch Windenergieanlagen, die bis Ende 2016 genehmigt und vor 2019 - außerhalb der Ausschreibung - realisiert werden sollen, stehen im Fokus. Die Broschüre wurde seither mehrfach an die gesetzgeberischen Entwicklungen angepasst und in Teilen erweitert.

In die jetzt vorliegende (elektronische) Ausgabe des Hintergrundpapiers wurde der Hinweisbeschluss der Clearingstelle EEG zur Frage, wie sich Genehmigungsänderungen auf den Förderanspruch sogenannter Übergangsanlagen auswirken, eingearbeitet. Des Weiteren wird die durch das 4. EEG-Änderungsgesetz eingeführte teilweise Aussetzung der Sonderregelungen für Bürgerenergiegesellschaften in den beiden ersten Ausschreibungsrunden im Jahr 2018 erläutert. Zudem wurde der neue Rechtsrahmen für gemeinsame Ausschreibungen für Windenergie- und Solaranlagen in das Papier aufgenommen. Die Publikation berücksichtigt den Stand der Gesetzgebung bis einschließlich Mitte August 2017 und ist als Download auf der FA Wind-Website verfügbar.

Weitere Informationen:


Service-Rubrik

Windenergierelevante Informationen aus den Bundesländern