Einladung zur öffentlichen Diskussion

09.10.2015

FA Wind diskutiert Gutachten zur rechtlichen Einordnung des Helgoländer Papiers und den Implikationen für die Praxis.

Am 12. November 2015 findet im Berliner Hotel Albrechtshof eine Diskussionsveranstaltung zu einem neuen Rechtsgutachten statt.

Die Länderarbeitsgemeinschaft der Staatlichen Vogelschutzwarten (LAG VSW) hatte im Mai 2015 eine aktualisierte Fassung des sogenannten Helgoländer Papiers (HP) veröffentlicht, welches Abstandsempfehlungen für Windenergieanlagen zu bedeutsamen Vogellebensräumen sowie Brutplätzen ausgewählter Vogelarten enthält. Das HP findet bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen Berücksichtigung und in einigen Bundesländern sind Abstandsempfehlungen in Planungshilfen veröffentlicht, die sich daran orientieren.

Aus Anlass der Neufassung hat die FA Wind die rechtliche Qualität und Relevanz des Helgoländer Papiers 2015 sowie den Implikationen für die Praxis von Prof. Dr. Sabine Schlacke und Ass. iur. Daniel Schnittker (Westfälische-Wilhelms-Universität Münster) begutachten lassen. Das Rechtsgutachten wird voraussichtlich Anfang November 2015 veröffentlicht. Ein Anmeldung für die Diskussionsveranstaltung ist ab sofort möglich.

Service-Rubrik

Windenergierelevante Informationen aus den Bundesländern