Hessen macht Fortschritte bei der Energiewende

10.11.2015

Energie-Monitoringbericht zum Stand und den Effekten der Energiewende in Hessen erschienen.

Hessens Wirtschafts- und Energieminister Tarek Al-Wazir hat gestern den ersten hessischen Energie-Monitoringbericht vorgestellt. Damit liege nun erstmals ein umfassender Überblick über den Stand und die Effekte der Energiewende in Hessen vor, so Al-Wazir.

Dem Bericht zufolge habe sich der Energieverbrauch in Hessen in den vergangenen 15 Jahren um etwa 10 Prozent verringert. Auch der Ausbau der erneuerbaren Energien in Hessen habe in den letzten Jahren deutlich Dynamik gewonnen. Der Anteil erneuerbarer Energien am Stromverbrauch sei seit der Jahrtausendwende auf 14,4 Prozent gestiegen und habe sich damit mehr als versechsfacht. Die Biomasse habe mit 77 Prozent am stärksten zu dieser Entwicklung beigetragen. Zudem seien heute über 100.000 Photovoltaik-Anlagen in Hessen in Betrieb.

Die Windenergie verzeichne für den Zeitraum Januar 2014 bis Juni 2015 einen Zuwachs von netto 92 Windenergieanlagen mit einer elektrischen Leistung von 274 MW. Weitere 472 Windräder befänden sich derzeit im Genehmigungsverfahren.

Minister Al-Wazir wünscht sich dennoch mehr Tempo bei der Umsetzung der Energiewende. "Die Richtung stimmt, das Tempo noch nicht", sagte der Minister.

Weiterführende Informationen:

Service-Rubrik

Windenergierelevante Informationen aus den Bundesländern