Rücken- und Gegenwind für die Bürgerenergie

20.04.2016

Neue Studie untersucht Rahmenbedingungen für Bürgerwindenergieprojekte.

Eine aktuelle Publikation der World Wind Energy Association (WWEA) stellt Bürgerwind-Perspektiven aus Nordrhein-Westfalen und der Welt dar. Die Studie basiert auf Experteninterviews und einer Onlinebefragung von Bürgerwindakteuren aus Nordrhein-Westfalen. Die Ergebnisse der Studie unterstreichen neben der Bedeutung der garantierten Einspeisevergütung für Bürgerwindprojekte auch den positiven Einfluss von Klimaschutzinitiativen, Richtlinien zur Vereinfachung von Planungs- und Bewilligungsverfahren sowie informeller Leitbilder – wie den „Bürgerwindpark Leitlinien“ der Servicestelle Windenergie im Kreis Steinfurt.

Neben den Ergebnissen der Bürgerwindstudie enthält das Dokument auch eine Zusammenfassung des Bürgerwindsymposiums der WWEA, das am 26. Januar 2016 in Bonn stattfand. Die Präsentationsreihen und Podiumsdiskussionen geben einen Überblick über die Situation und die Herausforderungen für Bürgerwindprojekte in Deutschland, Europa und weltweit.

Weiterführende Informationen:

 

Service-Rubrik

Windenergierelevante Informationen aus den Bundesländern