Windindustrie als Leistungsträger der Energiewirtschaft

30.05.2017

Das BMWi hat gemeinsam mit Interessensvertretern die künftigen Herausforderungen der Windenergie diskutiert.

Am 29. Mai 2017 hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gemeinsam mit dem Bundesverband WindEnergie (BWE), der IG Metall und der VDMA Power Systems auf der Konferenz „Industrie 4.0 – Die Windbranche in der neuen Energiewelt“ die künftigen Herausforderungen der Windenergie diskutiert. Thematisch im Vordergrund standen dabei die Sicherstellung der Wettbewerbsfähigkeit der Windindustrie im europäischen und globalen Maßstab sowie die Digitalisierung als Motor für Innovationen.

Zentrale Botschaften der Konferenz waren:

  • einen fairen, ambitionierten und starken Heimatmarkt als Fundament zu sichern,
  • aus der Stromwende eine echte Energiewende zu machen,
  • die Innovationsstärke des deutschen Marktes zu unterstützen,
  • den fairen Welthandel zu fördern und
  • Partnerschaft und gesellschaftliche Verantwortung zu gewährleisten (Arbeit 4.0).

Auf der Konferenz wurde eine gemeinsam Erklärung der Verbände in Kooperation mit dem BMWi verabschiedet. Darin werden die Herausforderungen für eine erfolgreiche Stärkung der Branche beschrieben.

Weiterführende Informationen:

Service-Rubrik

Windenergierelevante Informationen aus den Bundesländern