You can't own the wave...

22.12.2017

FA Wind veröffentlicht Ergebnispapier zu Beteiligungsworkshop.

You can't own the wave, but you ride it - so heißt es unter Surfern. Die Übertragbarkeit dieser Redewendung auf das Thema Partizipation diskutierten Projektentwickler und Kommunalvertreter in Norddeutschland im Rahmen des zweitägigen FA-Wind Workshops "Gut beteiligt bei Windenergieplanungen!?" Ende November in Kiel. Hauptanliegen des Workshops war eine möglichst praxisorientierte Vermittlung von Grundlagen- und Methodenwissen zum Thema Partizipation. Daher standen Erfahrungsaustausch und Dialog der Teilnehmenden untereinander sowie ein interaktives Lernen im Vordergrund.  So wurde u.a. mit Methodenkarten (Spielkarten ähnelnd, für das Legen von Sequenzen) die theoretischen Kenntnisse „durchgespielt“. Auf diese Art und Weise konnten die Teilnehmenden ein Verständnis dafür entwickeln, wie vielfältig Partizipationsvorhaben ausgestaltet werden können. An der Verfahrensleinwand, einem vom Institut für Partizipatives Gestalten entwickelten Instrument zur Konzeption und Strukturierung von Beteiligungsvorhaben, wurden anschließend eigene Praxisbeispiele analysiert und diskutiert.

Weiterführende Informationen:

Service-Rubrik

Windenergierelevante Informationen aus den Bundesländern