BNK in Sicht

Fachtagung zur bedarfsgerechten Nachtkennzeichnung

  • Montag, 11. Mai 2020, 12:30 - 16:30 Uhr
  • PlanSecur Akademie, Druseltalstraße 150, 34131 Kassel - Bad Wilhelmshöhe
  • Teilnehmer: ca. 80 Personen, Behörden und Landesministerien

Die bedarfsgerechte bzw. bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung (BNK) hat durch die Einführung des § 9 Abs. 8 Erneuerbare-Energien-Gesetz und die anstehende Anpassung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zur Kennzeichnung von Luftfahrthindernissen (AVV Kennzeichnung) großen Aufwind bekommen.

Die BNK selbst ist ein wichtiger Beitrag, wenn es um die Akzeptanz von Windenergieanlagen geht, da sie das nächtliche Landschaftsbild maßgeblich befriedet. Zugleich stellt sie für Behörden und Projektierer eine ambitionierte Aufgabe dar. Bis zu 19.000 bestehende Windenergieanlagen müssen nachträglich mit einem BNK-System ausgestattet werden. Zu diesem Zweck werden in naher Zukunft bundesweit Immissionsschutz- und Luftfahrtbehörden sowie auch die Bundesnetzagentur mit Fragen rund um die BNK befasst sein.

Auf der Veranstaltung sollen die zukünftigen genehmigungsrechtlichen Fragestellungen hinsichtlich der Installation von BNK-Systemen aus Sicht des Immissionsschutzes, des Luftverkehrs und der Bundesnetzagentur dargestellt und diskutiert werden. Ziel ist, einen vertieften Einblick in die praktischen und rechtlichen Aspekte des Verfahrens zu gewinnen. So soll beispielsweise erörtert werden, inwiefern sich die Genehmigung für Bestandswindenergieanlagen von der für Neuanlagen unterscheidet, inwiefern die kommenden Neuerungen an der AVV Kennzeichnung zu Änderungen im Anerkennungsverfahren führen und wann sowie durch wen Ausnahmen von der BNK-Pflicht erteilt werden.

Die Veranstaltung richtet sich an Vertreterinnen und Vertreter aus Behörden und Landesministerien, die im Rahmen ihrer Arbeit mit dem Themenbereich der BNK befasst sein werden.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm.

Ansprechpartnerin

Marianna Roscher

T +49 30 64 494 60-63
roscher[at]fa-wind.de