Fachkonferenz: Zukunft Windenergie: Klimaziele 2030

25. und 26. März 2019 im Hotel Aquino Tagungszentrum, Hannoversche Straße 5b, 10115 Berlin-Mitte

Am 25. und 26. März 2019 veranstaltete die FA Wind in Berlin ihre nunmehr zweite Fachkonferenz. Im Fokus der Veranstaltung stand die Frage, wie Deutschland seine Klimaziele bis 2030 schaffen und welche Rolle die Windenergie an Land dabei spielen kann. Die Teilnehmerstruktur war breit gefächert. Rund 200 Vertreterinnen und Vertreter u.a. aus Bundes- und Länderministerien, Kommunen, Behörden, Energieagenturen, der Branche und aus den Bereichen Wissenschaft, Naturschutz, Planung und Recht nahmen teil. So bot die Konferenz eine gute Plattform für den Austausch zwischen vielen am Ausbau der Windenergie an Land beteiligten Gruppen.

Eröffnet wurde die Konferenz durch das Bundesumweltministerium. Im Anschluss an die Keynote von ENERCON wurde in einem Streitgespräch diskutiert, ob der Netzausbau dem Kapazitätsausbau folgen sollte oder umgekehrt. Dem folgte ein Podiumsgespräch zum Thema Sektorkopplung und Systemintegration. Mit der Überlegung, was Lösungen für bestehende Planungshemmnisse sein könnten, startete die Konferenz in den zweiten Tag. Die anschließenden vier Fachforen widmeten sich den Themen Qualitätssicherung von Artenschutzgutachten, Teilhabe, Flächenverfügbarkeit und Weiterbetrieb und gaben Raum für Diskussion und Erfahrungsaustausch.

Auch in diesem Jahr haben Mitglieder der FA Wind im Vorfeld aktiv an der Programmerstellung mitgewirkt. Ein besonderes Dankeschön geht dabei an: Sabine Schmedding, BWE; Thorben Becker, BUND; Christiane Donnerstag, MUEEF RLP; Julia Rufin, BMU; Jens-Edler Krupp, innogy SE; Marc Elxnat, DStGB; Thorsten Falk, BMWi; Matthias Zelinger, VDMA; Carlo Reeker, BWE; Dr. Christoph Schmidt-Eriksen, MU NI und Helmut von Nicolai, EM MV.

Momentan ist eine Dokumentation in Arbeit, die die wesentlichen Inhalte der Veranstaltung zusammenfasst. Nach Fertigstellung wird diese hier abrufbar sein. Die Vorträge aus den Fachforen sowie das Programm finden Sie unter weitere Informationen.

Ansprechpartnerin

Ines Schernus

T +49 30 64 494 60-70
schernus[at]fa-wind.de