Fachtagung Windenergie im Wald

In Berlin traf sich am 10. Juli ein vielfältiger Akteurskreis, um gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus der Forschung, zuständigen Landesministerien, des Naturschutzes, der Forstwirtschaft sowie aus der Planung und der kommunalen Praxis verschiedene Fragestellungen zum Thema Wind im Wald zu diskutieren.

Hintergrund der Tagung

Im Zuge des Ausbaus der Windenergie an Land wird zunehmend diskutiert, ob und wie die Nutzung von Waldstandorten ermöglicht werden kann. Insbesondere in waldreichen Bundesländern in Mittel- und Süddeutschland werden aktuell verstärkt Forstflächen für die Windenergienutzung zur Verfügung gestellt, um Energie- und Klimaschutzziele der Landesregierungen zu erfüllen. In anderen Bundesländern ist der Wald Ausschlussgebiet.


Planung, Bau und Betrieb von Windenergieanlagen im Wald stellt Planer und Projektierer vor vielfältige Herausforderungen. So kommt neben immissions- und naturschutzrechtlichen Fragestellungen beispielsweise auch waldrechtlichen Belangen oder Fragen des Brandschutzes im Wald sowie der Wirtschaftlichkeit eine besondere Rolle zu.

Auf der ganztägigen Veranstaltung wurden neben einführenden Beiträgen zu rechtlichen, naturschutzfachlichen und forstwirtschaftlichen Grundlagen auch Ergebnisse aus der angewandten Forschung, Erfahrungen aus der Planungspraxis sowie ausgewählte Beispiele aus den Bundesländern vorgestellt mit dem Ziel, gemeinsam Chancen und Herausforderungen der Windenergieerzeugung im Wald zu erarbeiten.

Ansprechpartnerin

Franziska Tucci

T +49 30 64 494 60-67
tucci[at]fa-wind.de