Publikationen der FA Wind

© Mike Richter - stock.adobe.com/Fotolia
© Mike Richter - stock.adobe.com/Fotolia

Die FA Wind veröffentlicht in regelmäßigen Abständen Hintergrundpapiere, Analysen, Umfrageergebnisse sowie Gutachten und Übersichtsmaterialien.

Hier finden Sie Informationen zu allen Publikationen der FA Wind, geordnet nach den einzelnen Fachthemen und Erscheinungsdatum. Zum Teil sind diese als Druckexemplare in der Geschäftsstelle erhältlich.

Allgemein

Jahresbericht 2016

Stand: Mai 2017

Der Jahresbericht der FA Wind dokumentiert die Vereins-Aktivitäten des Kalenderjahrs 2016. In dem Rechenschaftsbericht werden außerdem die wichtigsten Geschehnisse der Jahre 2013 bis 2015 zusammengefasst und damit die im letzten Jahr endgültig abgeschlossene Gründungs- und Aufbauphase der FA Wind in knapper Form dargestellt.

_______________________________________________________________________________

Dokumentation: Fachkonferenz „Zukunft Windenergie“

Stand: November 2016

Am 27. und 28. Juni 2016 fand unter dem Motto „Zukunft Windenergie: Paris – Berlin – Steinfurt“ die erste Fachkonferenz der FA Wind statt. Die wesentlichen Vortragsinhalte und Diskussionsergebnisse wurden in einer Dokumentation zusammengefasst (mehr...).

Auf Anfrage per Mail an post@fa-wind.de schicken wir Ihnen gerne ein kostenloses Leseexemplar.

Akzeptanz

Umfrage: Akzeptanz der Windenergie an Land im Herbst 2018

Stand: Oktober 2018

Die Ergebnisse der vierten, bundesweit repräsentativen Akzeptanz-Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag der FA Wind zeigen eine breite Akzeptanz für die Nutzung und den Ausbau der Windenergie an Land in der Bevölkerung (80 Prozent). Diese bewegte sich in den vergangenen Jahren auf konstant hohem Niveau – sowohl allgemein, als auch vor Ort (mehr…)

_____________________________________________________________________________

Umfrage: Akzeptanz der Windenergie an Land - Herbst 2017

Stand: Oktober 2017

Die dritte repräsentative Umfrage, die Forsa im Auftrag der FA Wind direkt nach der Bundestagswahl 2017 durchgeführt hat, belegt, dass sich die Bürger von einer zukünftigen Bundesregierung eine stärkere Auseinandersetzung mit der Umsetzung der Energiewende wünschen (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Umfrage: Akzeptanz der Windenergie an Land - Frühjahr 2016

Stand: Juni 2016

Die zweite repräsentative Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag der FA Wind im Frühjahr 2016 durchgeführt hat, weist darauf hin, dass finanzielle Beteiligungsmöglichkeiten besonders gut geeignet sind, um die Akzeptanz neuer Windenergieanlagen zu stärken (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Umfrage: Akzeptanz der Windenergie an Land - Herbst 2015

Stand: Dezember 2015

Die FA Wind veröffentlicht eine Akzeptanzumfrage. Das Ergebnis: die Bürger unterstützen eine dezentrale Energiewende, wollen aber stärker in Windenergieplanungen einbezogen werden (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Analyse: Mehr Abstand - mehr Akzeptanz?

Stand: Februar 2015

Nach vertiefender statistischer Auswertung anerkannter Studien kommen die Umweltpsychologen Hübner und Pohlzu dem Schluss, dass sich empirisch kein signifikant bedeutsamer Zusammenhang zwischen dem Abstand zur Wohnbebauung und der Akzeptanz für Windenergieanlagen (WEA) belegen lässt (mehr...).

Auf Anfrage per Mail an post@fa-wind.de schicken wir Ihnen gerne ein kostenloses Leseexemplar.

Ausschreibungen

Analyse: 7. Ausschreibung für Windenergieanlagen an Land

Stand: November 2018

Die letzte Ausschreibung im Jahr 2018 war erheblich unterzeichnet. Nur die Hälfte des Gebotsvolumens wurde ausgeschöpft. Von den 112 erfolgreichen Windturbinen wurden 18 von Bürgerenergiegesellschaften geboten (mehr…)

______________________________________________________________________________

Analyse: 6. Ausschreibung für Windenergieanlagen an Land

Stand: September 2018

In der Ausschreibung am 1. August 2018 wurde 200 Windturbinen mit 667 MW Leistung bezuschlagt. Nur vier der insgesamt 86 Zuschläge gingen an Bürgerenergiegesellschaften (mehr…).

_______________________________________________________________________________

Hintergrundpapier: Beteiligung der Gemeinde an einer Bürgerenergiegesellschaft mit Zuschlag für Windenergieanlagen im Rahmen der Ausschreibung

Stand: Juli 2018

Der Gesetzgeber hat mit der Einführung von Ausschreibungen für neue Windenergieanlagen die Teilnahmebedingungen für lokal verankerte Bürgerenergie-Akteure modifiziert und darüber gewisse Privilegien eingeräumt. Um in den Genuss der Sonderregelungen des § 36g EEG 2017 zu kommen, muss die Bürgerenergiegesellschaft die Gemeinde, auf deren Gebiet die Anlage realisiert werden sollen, finanziell beteiligen oder ihr zumindest eine Beteiligung an der Gesellschaft anbieten (mehr…).

_______________________________________________________________________________

Analyse: 5. Ausschreibung für Windenergieanlagen an Land

Stand: Juli 2018

Zum Gebotstermin 1. Mai 2018 wurde erstmals das ausgeschriebene Volumen von Geboten unterzeichnet. Bezuschlagt wurden 187 Anlagen mit 604 MW Leistung, knapp ein Fünftel davon ging an Bürgerenergiegesellschaften (mehr…).

_______________________________________________________________________________

Hintergrundpapier: EEG 2017 - Ausschreibungsbedingte Neuerungen für Windenergieanlagen an Land

3. aktualisierte Auflage 2017, Stand: Juni 2018

Das Hintergrundpapier zu den relevanten Regelungen im Zusammenhang mit der Ausschreibung der Förderhöhe für Strom aus neuen Windenergieanlagen wurde an die aktuelle Rechtsentwicklung angepasst und eine elektronische Version der Publikation in dritter Auflage veröffentlicht. Das Dokument berücksichtigt den Stand der Gesetzgebung bis Juni 2018.

English Version: RES Act 2017 - New auction system with specific reference to onshore wind

_______________________________________________________________________________

Hintergrundpapier: Rechtliche Bewertung der Höhenbegrenzung von Windenergieanlagen vor dem Hintergrund der Ausschreibung

Stand: Mai 2018

Mit dem Hintergrundpapier arbeitet die FA Wind die rechtlichen Hintergründe von Höhenbegrenzungen auf und skizziert die Zulässigkeit auch vor dem geltenden Ausschreibungsregime (mehr…).

_______________________________________________________________________________

Hintergrundpapier: Ausschreibungen für Windenergieanlagen an Land – Wissenswertes für Genehmigungsbehörden

Stand: April 2018

Das mit dem EEG 2017 eingeführte Ausschreibungsverfahren wirkt sich mittelbar auch auf die Arbeit der Genehmigungsbehörden aus. Zum einen ist eine immissionsschutzrechtliche Genehmigung grundsätzliche Voraussetzung für die Teilnahme mit Windenergieanlagen am Ausschreibungsverfahren, zum anderen können sich Änderungen an Anlagen und deren rechtliche Einordnung auf den Fortbestand des Förderanspruchs auswirken (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Analyse: 4. Ausschreibung für Windenergieanlagen an Land

Stand: März 2018

In der Ausschreibung vom Februar 2018 waren nur Gebote für bereits genehmigte Windturbinen zugelassen. Bezuschlagt wurden insgesamt 214 Anlagen mit 709 MW Leistung. Ein Fünftel der Zuschläge ging an Bürgerenergiegesellschaften (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Analyse: Regionale Verteilung bezuschlagter Windprojekte in den Ausschreibungen 2017 versus Ausbau der Windenergie seit 2010

Stand: Dezember 2017

In den Ausschreibungen des Jahres 2017 wurden Förderzusagen an 730 Windenergieanlagen mit zusammen 2.820 Megawatt Leistung vergeben. Die Projekte sind bundesweit in 83 Landkreisen geplant, konzentrieren sich jedoch weitaus stärker im nördlichen Teil Deutschlands als dies beim Zubau der letzten Jahre der Fall war (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Analyse der 3. Ausschreibung im Jahr 2017 für Windenergieanlagen an Land

Stand: Dezember 2017

In der dritten Ausschreibungsrunde wurden 2.591 Megawatt Windenergieleistung auf das auktionierte Volumen (1.000 MW) geboten. Erfolgreiche waren, bis auf eine Ausnahme, nur Gebote von Bürgerenergiegesellschaften für noch nicht genehmigte Windturbinen (mehr…).

_______________________________________________________________________________

Analyse der 2. Ausschreibung im Jahr 2017 für Windenergieanlagen an Land

Stand: September 2017

Die zweite Ausschreibung für Windenergieanlagen an Land war, wie bereits in der Mai-Ausschreibung, von einem regen Wettbewerb geprägt: Mit einer Gebotsmenge von 2.927 Megawatt (MW) war die auktionierte Leistungsmenge (1.000 MW) fast dreifach überzeichnet (mehr...)

_______________________________________________________________________________

Analyse: 1. Ausschreibung im Jahr 2017 für Windenergieanlagen an Land

Stand: Juni 2017

Die erste Ausschreibungsrunde für Windenergieanlagen an Land war von einem regen Wettbewerb geprägt. Durchgesetzt haben sich fast ausnahmslos Gebote von Bürgerenergiegesellschaften, für die noch keine Genehmigung vorlag (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Studie: Charakterisierung und Chancen kleiner Akteure bei der Ausschreibung für Windenergie an Land

Stand: August 2015

Die Vergütungshöhe für Strom aus Windenergieanlagen an Land soll spätestens ab 2017 durch wettbewerbliche Ausschreibungen ermitteln werden. Die FA Wind hat analysieren lassen, ob es derzeit typische Akteure gibt, die in einem künftigen Ausschreibungssystem bei reinem Preiswettbewerb potentiell benachteiligt wären (mehr...).

Befeuerung

Ergebnispapier: ON –  OFF Fachaustausch zur bedarfsgerechten Nachtkennzeichnung von Windenergieanlagen

Stand: Januar 2018

Die Rede- und Diskussionsbeiträge der Veranstaltung „ON-OFF“ am 14. November 2017 in Schwerin liegen gesammelt in einer Ergebnisbroschüre vor (mehr…).

_____________________________________________________________________________

Hintergrundpapier: Die bedarfsgerechte Nachtkennzeichnung von Windenergieanlagen

Stand: Juni 2016

In diesem Hintergrundpapier werden kurz die wissenschaftlichen Hintergründe zur bedarfsgerechten Befeuerung, die rechtlichen Rahmenbedingungen sowie die derzeit auf dem deutschen Markt existierenden technischen Befeuerungssysteme vorgestellt (mehr...).

Beteiligung

Hintergrundpapier: Beteiligung der Gemeinde an einer Bürgerenergiegesellschaft mit Zuschlag für Windenergieanlagen im Rahmen der Ausschreibung

Stand: Juli 2018

Der Gesetzgeber hat mit der Einführung von Ausschreibungen für neue Windenergieanlagen die Teilnahmebedingungen für lokal verankerte Bürgerenergie-Akteure modifiziert und darüber gewisse Privilegien eingeräumt. Um in den Genuss der Sonderregelungen des § 36g EEG 2017 zu kommen, muss die Bürgerenergiegesellschaft die Gemeinde, auf deren Gebiet die Anlage realisiert werden sollen, finanziell beteiligen oder ihr zumindest eine Beteiligung an der Gesellschaft anbieten (mehr…).

_______________________________________________________________________________

Kurzinformationen: UVP und UVP-Vorprüfung

Stand: Mai 2018

Das Hintergrundpapier gibt einen allgemeinen Überblick über die Vorschriften zur Umweltverträglichkeitsprüfung im Genehmigungsverfahren für Windenergieanlagen an Land und geht dabei auf die Änderungen der Novelle des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) aus dem Sommer 2017 ein. Mit der Novelle wurde u.a. eine Definition des Begriffs „Windfarm“ in das Gesetz aufgenommen und die Möglichkeit einer freiwilligen UVP auf Antrag des Vorhabenträgers geschaffen.

_______________________________________________________________________________

Hintergrundpapier: Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung im Kontext der Windenergie. Von der Theorie in die Praxis.

Stand: Dezember 2017

Die Broschüre informiert über unterschiedliche Aspekte informeller Öffentlichkeitsbeteiligung im Kontext von Windenergieprojekten und wertet unter anderem die Ergebnisse mehrerer FA Wind-Workshops zu dem Thema aus (mehr...)

Auf Anfrage per Mail an post[at]fa-wind.de schicken wir Ihnen gerne ein kostenloses Leseexemplar.

_______________________________________________________________________________

Hintergrundpapier: Rechtliche Anforderungen an ein Gütesiegel oder Prüfzeichen für die Planung von Windenergieanlagen

Stand: Juli 2017

Die Rahmenbedingungen für die Erstellung von Gütesiegeln haben Dr. Sebastian Helmes, Prof. Dr. Hans-Peter Schwintowski und Dr. Mirko Sauer im Auftrag der FA Wind in einem Hintergrundpapier aufgearbeitet (mehr...).

Auf Anfrage per Mail an post@fa-wind.de schicken wir Ihnen gerne ein kostenloses Leseexemplar.

_______________________________________________________________________________

Analyse: Ergebnisse der anwendungsorientierten Sozialforschung zu Windenergie und Beteiligung

Stand: Januar 2017

Die FA Wind stellt Ergebnisse der anwendungsorientierten Sozialforschung zu Windenergie und Beteiligung vor. Das Hintergrundpapier  befasst sich mit zentralen windenergierelevanten Ergebnissen ausgewählter Vorhaben des Forschungsrahmenprogramms "Umwelt- und gesellschaftsverträgliche Transformation des Energiesystems" (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Hintergrundpapier: Rechtliche Rahmenbedingungen für die wirtschaftliche Betätigung von Gemeinden - Ein Vergleich der kommunalwirtschaftsrechtlichen Regelungen in den Bundesländern

Stand: Juni 2016, aktualisiert August 2016

In einem Hintergrundpapier vergleicht die FA Wind kommunalwirtschaftsrechtliche Regelungen in den Bundesländern (mehr....).

_______________________________________________________________________________

Good Practices: Wer den Wind erntet

Stand: Januar 2016

Die FA Wind stellt in zwölf Kurzportraits kommunale Windenergieprojekte vor. Die dargestellten Fallbeispiele aus zehn Bundesländern stehen stellvertretend für die Herausforderungen und Chancen, denen verantwortliche Akteure in ihrem Planungsalltag begegnen (mehr...).

Auf Anfrage per Mail an post@fa-wind.de schicken wir Ihnen gerne ein kostenloses Leseexemplar.

_______________________________________________________________________________

Hintergrundpapier: Beteiligungsprozesse bei der Windenergieplanung

Stand: November 2014

Die FA Wind hat ein Windenergieprojekt unter der Fragestellung evaluiert, inwieweit die formellen Verfahren geeignet sind, Beteiligungsprozesse für alle betroffenen Akteure dieses Vorhabens möglichst zufriedenstellend zu gestalten (mehr...).

EEG

Hintergrundpapier: Beteiligung der Gemeinde an einer Bürgerenergiegesellschaft mit Zuschlag für Windenergieanlagen im Rahmen der Ausschreibung

Stand: Juli 2018

Der Gesetzgeber hat mit der Einführung von Ausschreibungen für neue Windenergieanlagen die Teilnahmebedingungen für lokal verankerte Bürgerenergie-Akteure modifiziert und darüber gewisse Privilegien eingeräumt. Um in den Genuss der Sonderregelungen des § 36g EEG 2017 zu kommen, muss die Bürgerenergiegesellschaft die Gemeinde, auf deren Gebiet die Anlage realisiert werden sollen, finanziell beteiligen oder ihr zumindest eine Beteiligung an der Gesellschaft anbieten (mehr…).

_______________________________________________________________________________

Hintergrundpapier: EEG 2017 - Ausschreibungsbedingte Neuerungen für Windenergieanlagen an Land

3. aktualisierte Auflage 2017, Stand: Juni 2018

Das Hintergrundpapier zu den relevanten Regelungen im Zusammenhang mit der Ausschreibung der Förderhöhe für Strom aus neuen Windenergieanlagen wurde an die aktuelle Rechtsentwicklung angepasst und eine elektronische Version der Publikation in dritter Auflage veröffentlicht. Das Dokument berücksichtigt den Stand der Gesetzgebung bis Anfang Juni 2018.

English Version: RES Act 2017 - New auction system with specific reference to onshore wind

_______________________________________________________________________________

Hintergrundpapier: Ausschreibungen für Windenergieanlagen an Land – Wissenswertes für Genehmigungsbehörden

Stand: April 2018

Das mit dem EEG 2017 eingeführte Ausschreibungsverfahren wirkt sich mittelbar auch auf die Arbeit der Genehmigungsbehörden aus. Zum einen ist eine immissionsschutzrechtliche Genehmigung grundsätzliche Voraussetzung für die Teilnahme mit Windenergieanlagen am Ausschreibungsverfahren, zum anderen können sich Änderungen an Anlagen und deren rechtliche Einordnung auf den Fortbestand des Förderanspruchs auswirken (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Analyse: Regionale Verteilung bezuschlagter Windprojekte in den Ausschreibungen 2017 versus Ausbau der Windenergie seit 2010

Stand: Dezember 2017

In den Ausschreibungen des Jahres 2017 wurden Förderzusagen an 730 Windenergieanlagen mit zusammen 2.820 Megawatt Leistung vergeben. Die Projekte sind bundesweit in 83 Landkreisen geplant, konzentrieren sich jedoch weitaus stärker im nördlichen Teil Deutschlands als dies beim Zubau der letzten Jahre der Fall war (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Landschaftsbild

Hintergrundpapier: Kompensation von Eingriffen in das Landschaftsbild durch Windenergieanlagen im Genehmigungsverfahren und in der Bauleitplanung

Stand: Juni 2016

Die Errichtung von Windenergieanlagen stellt angesichts ihrer Bauhöhen fast zwangsläufig eine Beeinträchtigung des Landschaftsbildes dar. Das Hintergrundpapier stellt Rechtsrahmen und Handlungsmöglichkeiten von Kommunen dar (mehr...).

Natur- und Artenschutz

Workshop-Dokumentation: Technische Systeme zur Vermeidung von Kollisionen von windenergieanlagensensiblen Fledermaus-/Vogelarten

Stand: Oktober 2018

Ende Mai veranstaltete die FA Wind einen Experten-Workshop zu technischen Vergrämungs- und Abschaltsystemen für die Kollisionsvermeidung windenergieanlagensensibler Fledermaus- und Vogelarten. Dabei wurden (Zwischen-)Ergebnisse aus nationalen Forschungsvorhaben und Pilotprojekten sowie im Ausland bereits in der praktischen Anwendung befindliche Systeme vorgestellt und diskutiert. Die Vorträge und Diskussionen wurden in einer Workshop-Dokumentation zusammengefasst.

_______________________________________________________________________________

Übersicht: Empfehlungen/Hinweise der Länder zum Umgang mit artenschutzrechtlichen Aspekten bei der Windenergieplanung

Stand: Oktober 2018

Einige Bundesländer haben in den letzten Jahren Empfehlungen, Leitfäden, Arbeitshilfen etc. zum Umgang mit artenschutzrechtlichen Aspekten bei der Windenergieplanung – insbesondere mit windenergieanlagensensiblen Vogel- und Fledermausarten – veröffentlicht. In einer Übersichtstabelle werden diese für die einzelnen Bundeländer aufgelistet und mit den „Länderinformationen zur Windenergie“ auf der FA Wind-Website verknüpft, wo die relevanten Dokumente jeweils abrufbar sind. Die Zusammenstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

_______________________________________________________________________________

Kurzinformationen: UVP und UVP-Vorprüfung

Stand: Mai 2018

Das Hintergrundpapier gibt einen allgemeinen Überblick über die Vorschriften zur Umweltverträglichkeitsprüfung im Genehmigungsverfahren für Windenergieanlagen an Land und geht dabei auf die Änderungen der Novelle des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) aus dem Sommer 2017 ein. Mit der Novelle wurde u.a. eine Definition des Begriffs „Windfarm“ in das Gesetz aufgenommen und die Möglichkeit einer freiwilligen UVP auf Antrag des Vorhabenträgers geschaffen.

_______________________________________________________________________________

Hintergrundpapier: Klagemöglichkeiten nach dem Umwelt-Rechtsbehelfsgesetz (UmwRG) 2017 - Überblick für die Praxis

Stand: Dezember 2017

Das Hintergrundpapier gibt einen Überblick über die Klagemöglichkeiten nach dem Umwelt-Rechtsbehelfsgesetz (UmwRG) und geht dabei insbesondere auf die Neuerungen der letzten großen Novelle aus dem Sommer dieses Jahres ein (mehr...)

______________________________________________________________________________

Synopse: Das Helgoländer Papier 2015 in Landesplanung und Rechtsprechung

Stand: September 2017

Die Beachtung der Anforderungen des Artenschutzrechts ist ein zentraler Bestandteil der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen (WEA). Die Länderarbeitsgemeinschaft der Staatlichen Vogelschutzwarten (LAG VSW) hat im Jahr 2007 erstmalig das sogenannte Helgoländer Papier (HP) herausgegeben (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Hintergrundpapier: Rechtliche Anforderungen an ein Gütesiegel oder Prüfzeichen für die Planung von Windenergieanlagen

Stand: Juli 2017

Die Rahmenbedingungen für die Erstellung von Gütesiegeln haben Dr. Sebastian Helmes, Prof. Dr. Hans-Peter Schwintowski und Dr. Mirko Sauer im Auftrag der FA Wind in einem Hintergrundpapier aufgearbeitet (mehr...).

Auf Anfrage per Mail an post[at]fa-wind.de schicken wir Ihnen gerne ein kostenloses Leseexemplar zu.

_______________________________________________________________________________

Ergebnispapier: Windenergie und Artenschutz - Ergebnisse aus dem Forschungsvorhaben PROGRESS und praxisrelevante Konsequenzen

Stand: März 2017

Auf einer Diskussionsveranstaltung der FA Wind am 17. November 2016 in Hannover haben die Forschungsnehmer des Vorhabens PROGRESS, einen Einblick in die angewandten Methoden und wichtigsten Ergebnisse des Forschungsprojektes gegeben (mehr...).

Auf Anfrage per Mail an post[at]fa-wind.de schicken wir Ihnen gerne ein kostenloses Leseexemplar zu.

_______________________________________________________________________________

Bestandsaufnahme: Windenergienutzung und Gebietsschutz

Stand: März 2017

Die Bestandsaufnahme gibt Überblick über Möglichkeiten und Grenzen einer naturverträglichen Windenergienutzung in Schutzgebieten (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Hintergrundpapier: Nachträgliche Anpassung immissionsschutzrechtlicher Genehmigungen aufgrund artenschutzrechtlicher Belange

Stand: Juni 2016

Das Hintergrundpapier diskutiert einschlägige Rechtsgrundlagen bei einer Änderung der artenschutzfachlichen Umstände (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Studie: Vermeidungsmaßnahmen bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen – Bundesweiter Katalog von Maßnahmen zur Verhinderung des Eintritts von artenschutzrechtlichen Verbotstatbeständen nach § 44 BNatSchG

Stand: Oktober 2015

In der Studie werden Maßnahmen zur Vermeidung des Eintretens von Zugriffsverboten des § 44 BNatschG aus internationaler und nationaler Literatur sowie den Artenschutzleitfäden der Bundesländer zusammengestellt (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Rechtsgutachten: Abstandsempfehlungen für Windenergieanlagen zu bedeutsamen Vogellebensräumen sowie Brutplätzen ausgewählter Vogelarten – Gutachterliche Stellungnahme zur rechtlichen Bedeutung des Helgoländer Papiers der Länderarbeitsgemeinschaft der Staatlichen Vogelschutzwarten (LAG VSW 2015)

Stand: November 2015

Die FA Wind hat die rechtliche Qualität und Relevanz des Helgoländer Papiers und die Implikationen für die Praxis begutachten lassen (mehr...).

_____________________________________________________________________________

Dokumentation: Vereinbarkeit der Windenergie mit dem Natur- und Artenschutz

Stand: Mai 2015

Am 4. November 2014 hat die FA Wind in Hannover eine Fachtagung zum Thema „Vereinbarkeit der Windenergie mit dem Natur- und Artenschutz" veranstaltet (mehr...).

Planung und Genehmigung

Kurzinformationen: UVP und UVP-Vorprüfung

Stand: Mai 2018

Das Hintergrundpapier gibt einen allgemeinen Überblick über die Vorschriften zur Umweltverträglichkeitsprüfung im Genehmigungsverfahren für Windenergieanlagen an Land und geht dabei auf die Änderungen der Novelle des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) aus dem Sommer 2017 ein. Mit der Novelle wurde u.a. eine Definition des Begriffs „Windfarm“ in das Gesetz aufgenommen und die Möglichkeit einer freiwilligen UVP auf Antrag des Vorhabenträgers geschaffen.

_______________________________________________________________________________

Hintergrundpapier: Rechtliche Bewertung der Höhenbegrenzung von Windenergieanlagen vor dem Hintergrund der Ausschreibung

Stand: Mai 2018

Mit dem Hintergrundpapier arbeitet die FA Wind die rechtlichen Hintergründe von Höhenbegrenzungen auf und skizziert die Zulässigkeit auch vor dem geltenden Ausschreibungsregime (mehr…).

_______________________________________________________________________________

Hintergrundpapier: 20 Jahre Erfahrungen mit der privilegierten Zulässigkeit von Windenergieanlagen im Außenbereich

Stand: Februar 2018

Vor dem Hintergrund, dass immer wieder Überlegungen zum weiteren Umgang mit der privilegierten Zulässigkeit der Windenergie im Außenbereich geäußert werden, hat sich die FA Wind entschlossen, sowohl deren gesetzlichen Hintergrund als auch die aktuelle Rechtsprechung komprimiert aufzuarbeiten (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Übersicht: Überblick zu den Abstandsempfehlungen in den Bundesländern zur Ausweisung von Windenergiegebieten

Stand: Oktober 2017

Eine Übersicht der Bund-Länder Initiative Windenergie (BLWE) vom Mai 2013 zu den Abstandsempfehlungen in den Bundesländern zur Ausweisung von Windenergiegebieten wurde von der FA Wind im Herbst 2017 aktualisiert und um einige Standorte ergänzt, welche mittlerweile bei der Windenergieplanung zusätzliche Berücksichtigung finden müssen (z.B. Erdbebenmessstationen und Radarstandorte (mehr…).

_______________________________________________________________________________

Dokumentation: Anforderungen der Rechtsprechung zur planerischen Steuerung der Windenergienutzung in der Regional- und Flächennutzungsplanung

Stand: Juli 2016

Im April und Mai 2016 veranstaltete die FA Wind Praktikerseminare zu den Anforderungen an die planerische Steuerung der Windenergienutzung in der Regional- und Flächennutzungsplanung (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Hintergrundpapier: Kompensation von Eingriffen in das Landschaftsbild durch Windenergieanlagen im Genehmigungsverfahren und in der Bauleitplanung

Stand: Juni 2016

Die Errichtung von Windenergieanlagen stellt angesichts ihrer Bauhöhen fast zwangsläufig eine Beeinträchtigung des Landschaftsbildes dar. Das Hintergrundpapier stellt Rechtsrahmen und Handlungsmöglichkeiten von Kommunen dar (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Analyse: Standortqualitäten von Windenergieanlagen

Stand: Mai 2016

Die FA Wind analysiert länderspezifische Ertragsprognosen von Windrädern an Land (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Hintergrundpapier: Die Bereitstellung kommunaler Flächen für die Windenergienutzung

Stand: Mai 2016

Das Hintergrundpapier erklärt sowohl die Anwendbarkeit des Vergaberechts bei der Bereitstellung von Flächen als auch die vergaberechtsfreie Grundstücksveräußerung oder Grundstücksüberlassung (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Studie: Vermeidungsmaßnahmen bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen – Bundesweiter Katalog von Maßnahmen zur Verhinderung des Eintritts von artenschutzrechtlichen Verbotstatbeständen nach § 44 BNatSchG

Stand: Oktober 2015

In der Studie werden Maßnahmen zur Vermeidung des Eintretens von Zugriffsverboten des § 44 BNatschG aus internationaler und nationaler Literatur sowie den Artenschutzleitfäden der Bundesländer zusammengestellt (mehr...).

Auf Anfrage per Mail an post[at]fa-wind.de schicken wir Ihnen gerne ein kostenloses Leseexemplar zu.

_______________________________________________________________________________

Hintergrundpapier: Bauleitplanung und Windenergie – Zum Verhältnis von Raumordnungsplanung zur Bauleitplanung

Stand: Februar 2015

Das Hintergrundpapier erläutert Bedeutung und Auswirkungen der Raumordnung für die kommunale Bauleitplanung und die daraus folgende Zulässigkeit von Windenergieanlagen (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Hintergrundpapier: Steuerung der Windenergie im Außenbereich durch Flächennutzungsplan im Sinne des § 35 Abs. 3 Satz 3 BauGB 

Stand: Februar 2015

Das Hintergrundpapier widmet sich zentralen Fragestellungen der Konzentrationszonenplanung, greift Beispiele aus der obergerichtlichen Rechtsprechung auf und gibt allgemeine Hinweise für die Planungspraxis (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Analyse: Dauer und Kosten des Planungs- und Genehmigungsprozesses von Windenergieanlagen an Land

Stand: Januar 2015 (aktualisiert: 17.02.2015)

In einer Studie hat die FA Wind typische Zeit- und Finanzaufwendungen im Planungs- und Genehmigungsprozess von Windenergieanlagen an Land ermittelt sowie den Einfluss, den unterschiedliche Planungsinstrumente auf die Realisierung neuer Windparks haben, analysiert (mehr...).

Zusammenfassung der Studie auf Französisch

Seit April 2015 ist eine Zusammenfassung der FA Wind Studie in französischer Sprache verfügbar. Das Deutsch-französische Büro für erneuerbare Energien hat zentrale Ergebnisse der Studie ins Französische übersetzt und bietet diese auf seiner Internetseiten zum Download an.

_______________________________________________________________________________

Hintergrundpapier: Bedeutung der Befristung der Länderöffnungsklausel für die Planungspraxis

Stand: Juni 2014

In einem Hintergrundpapier gibt die FA Wind fachliche Hinweise, warum die vorgesehene Befristung der geplanten Länderöffnungsklausel im Gesetzentwurf der Bundesregierung für Planungen von Windenergieanlagen wichtig ist. Die Befristung bis Ende 2015 gewährleistet Behörden, Kommunen und Unternehmen Planungs-sicherheit. Eine Aufweichung dieser Frist birgt die Gefahr, dass sachgerechte Windenergieplanungen aufgeschoben oder unterbrochen werden könnten. Je länger sie dauert, desto größer wären die Rechtsunsicherheit und die Verzögerungen beim weiteren Ausbau der Windenergie an Land, der zentralen Säule bei der Umsetzung der Energiewende.

Radar- und Funkanlagen

Gutachten: Interaktion zwischen Windenergieanlagen und Drehfunkfeuer

Stand: März 2016

In dem vorliegenden Gutachten von Hans-Ludwig Rau wird eine luftfahrttechnische Betrachtung möglicher Einflüsse einer Störung des DVOR Michaelsdorf auf den Flugverkehr durchgeführt (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Rechtsprechung

Hintergrundpapier: Klagemöglichkeiten nach dem Umwelt-Rechtsbehelfsgesetz (UmwRG) 2017 - Überblick für die Praxis

Stand: Dezember 2017

Das Hintergrundpapier gibt einen Überblick über die Klagemöglichkeiten nach dem Umwelt-Rechtsbehelfsgesetz (UmwRG) und geht dabei insbesondere auf die Neuerungen der letzten großen Novelle aus dem Sommer dieses Jahres ein (mehr...)

______________________________________________________________________________

Synopse: Das Helgoländer Papier 2015 in Landesplanung und Rechtsprechung

Stand: September 2017

Die Beachtung der Anforderungen des Artenschutzrechts ist ein zentraler Bestandteil der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen (WEA). Die Länderarbeitsgemeinschaft der Staatlichen Vogelschutzwarten (LAG VSW) hat im Jahr 2007 erstmalig das sogenannte Helgoländer Papier (HP) herausgegeben (mehr...).

______________________________________________________________________________

Hintergrundpapier: Rechtliche Rahmenbedingungen für die wirtschaftliche Betätigung von Gemeinden - Ein Vergleich der kommunalwirtschaftsrechtlichen Regelungen in den Bundesländern

Stand: Juni 2016, aktualisiert August 2016

In einem Hintergrundpapier vergleicht die FA Wind kommunalwirtschaftsrechtliche Regelungen in den Bundesländern (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Dokumentation: Anforderungen der Rechtsprechung zur planerischen Steuerung der Windenergienutzung in der Regional- und Flächennutzungsplanung

Stand: Juli 2016

Im April und Mai 2016 veranstaltete die FA Wind Praktikerseminare zu den Anforderungen an die planerische Steuerung der Windenergienutzung in der Regional- und Flächennutzungsplanung (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Hintergrundpapier: Nachträgliche Anpassung immissionsschutzrechtlicher Genehmigungen aufgrund artenschutzrechtlicher Belange

Stand: Juni 2016

Das Hintergrundpapier diskutiert einschlägige Rechtsgrundlagen bei einer Änderung der artenschutzfachlichen Umstände (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Hintergrundpapier: Entwicklung der Rechtsprechung zur raumordnerischen Steuerung der Windenergienutzung

Stand: Februar 2016

Das Hintergrundpapier analysiert Entwicklung der oberverwaltungsgerichtlichen Rechtsprechung (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Rechtsgutachten: Abstandsempfehlungen für Windenergieanlagen zu bedeutsamen Vogellebensräumen sowie Brutplätzen ausgewählter Vogelarten – Gutachterliche Stellungnahme zur rechtlichen Bedeutung des Helgoländer Papiers der Länderarbeitsgemeinschaft der Staatlichen Vogelschutzwarten (LAG VSW 2015)

Stand: November 2015

Die FA Wind hat die rechtliche Qualität und Relevanz des Helgoländer Papiers und die Implikationen für die Praxis begutachten lassen. (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Studie: Vermeidungsmaßnahmen bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen – Bundesweiter Katalog von Maßnahmen zur Verhinderung des Eintritts von artenschutzrechtlichen Verbotstatbeständen nach § 44 BNatSchG

Stand: Oktober 2015

In der Studie werden Maßnahmen zur Vermeidung des Eintretens von Zugriffsverboten des § 44 BNatschG aus internationaler und nationaler Literatur sowie den Artenschutzleitfäden der Bundesländer zusammengestellt (mehr...).

Auf Anfrage per Mail an post[at]fa-wind.de schicken wir Ihnen gerne ein kostenloses Leseexemplar zu.

_______________________________________________________________________________

Hintergrundpapier: Steuerung der Windenergie im Außenbereich durch Flächennutzungsplan im Sinne des § 35 Abs. 3 Satz 3 BauGB 

Stand: Februar 2015

Das Hintergrundpapier widmet sich zentralen Fragestellungen der Konzentrationszonenplanung, greift Beispiele aus der obergerichtlichen Rechtsprechung auf und gibt allgemeine Hinweise für die Planungspraxis (mehr...).

Repowering / Weiterbetrieb

Studie: Was tun nach 20 Jahren? Repowering, Weiterbetrieb oder Stilllegung von Windenergieanlagen nach Förderende

Stand: März 2018

Im Rahmen einer bundesweiten Branchenumfrage hat die FA Wind ermittelt, welche Betriebskonzepte die Betreiber alter Windturbinen nach Auslaufen der EEG-Förderung verfolgen. Sollen die Anlagen repowert, weiterbetrieben oder stillgelegt werden? An der Befragung nahmen über 100 Akteure teil, deren Anlagen rund ein Fünftel des bundesweiten Bestandes ausmachen (mehr…).

_______________________________________________________________________________

Analyse: Status des Windenergieausbaus und Repowering in Schleswig-Holstein

Stand: Februar 2016

Das Land Schleswig-Holstein arbeitet derzeit an der Neuaufstellung seiner Regionalpläne zum Thema Windenergienutzung, wobei auch das Repowering themtisiert wird. Die FA Wind hat die Situation des Repowering im Norden analysiert (mehr...).


Windenergie im Wald

Analyse: Entwicklung der Windenergie im Wald - Ausbau, planerische Vorgaben und Empfehlungen für Windenergiestandorte auf Waldflächen in den Bundesländern

3. aktualisierte Auflage, Stand Juni 2018

Die FA Wind analysiert das dritte Jahr in Folge die Entwicklung des Windenergieausbaus auf Waldflächen. Die jetzt erschienene Publikation veranschaulicht nunmehr auch die letztjährige Ausbauentwicklung im Wald  sowie aktuelle landesrechtliche Vorgaben in diesem Bereich (mehr…).

______________________________________________________________________________

Zeitung: Windenergie im Wald. Good Practice / Lessons learned - 16 gute Beispiele

Stand: Dezember 2017

In der Zeitung werden 16 gut umgesetzte Windenergievorhaben auf Waldflächen vorgestellt. Dabei wird auszugsweise dargestellt, wie bei Projekten im Wald besonders relevante Aspekte umgesetzt wurden und wie durch die Planung gemeinsam mit Stakeholdern und Bürgern vor Ort die Akzeptanz gegenüber Waldvorhaben erhöht werden kann (mehr...).

Auf Anfrage per Mail an post[at]fa-wind.de schicken wir Ihnen gerne ein kostenloses Leseexemplar.

______________________________________________________________________________

Analyse: Entwicklung der Windenergie im Wald - Ausbau, planerische Vorgaben und Empfehlungen für Windenergiestandorte auf Waldflächen in den Bundesländern

2. aktualisierte Auflage, Stand Juli 2017

Mitte letzten Jahres hat die FA Wind in einer Analyse einen umfassenden Überblick über die Entwicklung und den aktuellen Ausbaustand der Windenergie auf Waldflächen in Deutschland geschaffen. Diese wurde nun um die Ausbauzahlen aus dem Jahr 2016 ergänzt (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Analyse: Entwicklung der Windenergie im Wald - Ausbau, planerische Vorgaben und Empfehlungen für Windenergiestandorte auf Waldflächen in den Bundesländern

Stand: Juni 2016

Diese Analyse der FA Wind gibt einen umfassenden Überblick über die Entwicklung und den aktuellen Ausbaustand der Windenergie auf Waldflächen in Deutschland (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Dokumentation: Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen der Windenergie im Wald

Stand: Oktober 2014

Mit der Fachtagung „Wind im Wald“, die im Juli 2014 in Berlin stattfand, hat sich die FA Wind dieses Themenkomplexes angenommen und gemeinsam mit Expertinnen und Experten der Bundesländer, des Naturschutzes, der Forstwirtschaft, der Forschung sowie der Planung und der kommunalen Praxis erörtert. Der Tagungsband dokumentiert den aktuellen Wissensstand und diskutiert Herausforderungen, Lösungsansätze, offene Fragestellungen und den zukünftigen Forschungsbedarf.

Auf Anfrage per Mail an post@fa-wind.de schicken wir Ihnen gerne ein kostenloses Leseexemplar.

Zubauentwicklung

Analyse: Ausbau der Windenergie an Land im 1. Halbjahr 2018

Stand: September 2018

Im ersten Halbjahr 2018 ging der Zubau um 30 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum zurück. Auch der Umfang an genehmigten Windturbinen bleibt weit hinter dem zurück was in früheren Jahren bewilligt wurde. Einzig das Repowering konnte in den ersten sechs Monaten merklich zulegen (mehr...).

_____________________________________________________________________________

Analyse: Ausbau der Windenergie an Land im Frühjahr 2018

Stand: Juni 2018

Das erste Quartal 2018 ist von hohen Zubauzahlen geprägt, die sich fast ausnahmslos aus Anlagen vor dem Ausschreibungsregime speisten. Ganz anders die Situation bei den Genehmigungen: In den ersten drei Monaten wurde nur ein Drittel dessen genehmigt, was in den Vergleichsperioden 2014 bis 2016 neu zugelassen wurde. (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Analyse: Ausbau der Windenergie an Land im Jahr 2017

Stand: März 2018

2017 ist ein neuerliches Rekordjahr in der Geschichte des Windenergieausbaus: 1.650 Windturbinen mit fast 5.500 MW gingen in Deutschland neu in Betrieb (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Analyse: Ausbau der Windenergie an Land im Herbst 2017

Stand: Dezember 2017

2017 wird zum Rekordjahr des Windenergieausbaus in Deutschland: Innerhalb von neun Monaten gingen bereits über 1.400 Windturbinen mit über 4.160 MW neu in Betrieb - Drittel mehr im Vergleichszeitraum des Vorjahres (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Analyse: Ausbau der Windenergie an Land im 1. Halbjahr 2017

Stand: September 2017

Zwischen Januar und Juni 2017 wurden 851 neue Windturbinen mit einer Gesamtleistung von fast 2.457 MW in Betrieb genommen und damit rund 20 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum 2016 (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Analyse: Ausbau der Windenergie an Land im Frühjahr 2017

Stand: Juni 2017

Das erste Quartal 2017 könnte das ausbaustärkste Frühjahr der Windenergie in Deutschland werden, denn es gingen in den ersten drei Monaten 388 Windturbinen mit 1.102 MW in Betrieb: eine Steigerung um 20 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum 2016 (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Analyse: Ausbau der Windenergie an Land im Jahr 2016

Stand: März 2017

2016 war das zweitstärkste Jahr des Windenergieausbaus in Deutschland: 1.549 Anlagen mit einer Gesamtleistung von 4.400 Megawatt (MW) nahmen 2016 den Betrieb auf (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Analyse: Ausbau der Windenergie an Land im Herbst 2016

Stand: Dezember 2016

2016 dürfte eines der stärksten Jahre des Windenergieausbaus in Deutschland werden. Darauf deutet Zahlen des aktuellen Anlagenregisters hin: Zwischen Januar und September gingen knapp 1.100 Windenergieanlagen mit 3.070 Megawatt (MW) neu ans Netz (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Analyse: Ausbau der Windenergie an Land zum Halbjahr 2016

Stand: September 2016

Die ersten sechs Monate des Jahres 2016 waren das bislang ausbaustärkste erste Halbjahr der Windenergie in Deutschland, mit 713 neue Windenergieanlagen (WEA) mit 2.018 MW, die bis Ende Juni in Betrieb gingen (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Analyse: Ausbau der Windenergie an Land im Frühjahr 2016

Stand: Juni 2016

Im ersten Quartal 2016 wurden 315 neue Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 875 Megawatt in Betrieb genommen. Gegenüber dem Vergleichszeitraum 2015 bedeutet dies eine Steigerung um 40 Prozent (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Analyse: Standortqualitäten von Windenergieanlagen

Stand: Mai 2016

Die FA Wind analysiert länderspezifische Ertragsprognosen von Windrädern an Land (mehr...).

______________________________________________________________________________

Analyse: Ausbau der Windenergie an Land im Jahr 2015

Stand: Februar 2016 (aktualisiert: 07.03.2016)

2015 war nach 2014 das zweiterfolgreichste Jahr des Windenergieausbaus in Deutschland. Es wurden im vergangenen Jahr 1.378 WEA mit 3.753 MW Leistung in Betrieb genommen (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Analyse: Status des Windenergieausbaus und Repowering in Schleswig-Holstein

Stand: Februar 2016

Das Land Schleswig-Holstein arbeitet derzeit an der Neuaufstellung seiner Regionalpläne zum Thema Windenergienutzung, wobei auch das Repowering themtisiert wird. Die FA Wind hat die Situation des Repowering im Norden analysiert (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Analyse: Ausbau der Windenergie an Land im Herbst 2015

Stand: November 2015

Die FA Wind hat die Situation der Windenergie an Land in den ersten drei Quartalen des Jahres 2015 analysiert und in einer Kurzanalyse veröffentlicht. Der für das Jahr 2015 zu erwartenden Gesamtzubau wird in einer Größenordnung von 3,6 Gigawatt prognostiziert (mehr...).

_______________________________________________________________________________

Analyse: Zubau der Windenergie an Land in 2014

Stand: November 2015

Für die Windenergie in Deutschland war 2014 ein absolutes Rekordjahr, wobei der Zubau nicht in allen Bundesländern gleichermaßen prosperierte. Den größten Leistungszuwachs gab es in Schleswig-Holstein (mehr...).